Kategorien
Alle Beiträge

Blanqui oder der staatliche Aufstand

Eine kurze Einleitung: Im Jahr 2007 veröffentlichten in Frankreich einige Agenten der imaginären Partei einen Text mit dem Titel « An einen Freund » [A un ami], als Vorwort zum Buch « Auguste Blanqui, Maitenant il faut des armes », herausgegeben von La Fabrique. Es handelt sich um einen durchgehenden Lobgesang auf den autoritären Sozialisten […]

Kategorien
Alle Beiträge

[Wiederentdeckte Dokumente] Das zweitbeste Leben: die Virtuelle Realität

Stellenweise vielleicht ein wenig plump und doch angesichts der im letzten Jahr einen Großen Sprung nach Vorn gemacht habenden Virtuellen Realität ziemlich aktuell. 2008 veröffentlicht auf Englisch in Twighlight of the Machines (John Zerzan), die deutsche Übersetzung wurde 2009 von Marco Camenisch im Zwangsarbeitslager Pöschwies, Regensdorf, Zürich angefertigt (als Teil von der Übersetzung des gesamten […]

Kategorien
Alle Beiträge

[Wiederentdeckte Dokumente] Pro Familia – Zwischen Zwangsberatung und Hilfestellung

[Ohne einen besonderen thematischen Zusammenhang und in loser zeitlicher Abfolge will ich in der Reihe Wiederentdeckte Dokumente einige vergessene, jedoch für aktuelle Debatten und Analysen relevante Texte in Erinnerung rufen.] Vorbemerkung zum Text Die unter den Slogans „No Fundis“ und „Pro Choice“ in den letzten Jahren geführten Kämpfe gegen Abtreibungsgegner*innen, an denen sich hier und […]

Kategorien
Alle Beiträge

[Zum Stand einer anarchistischen Debatte um Angriff] Teil 7: Einige Gedanken zu Anonymität und Bekenner*innenschreiben

Das folgende sind einige Überlegungen zum Thema Anonymität und Bekennerschreiben. Angestoßen wurden die Überlegungen durch den Text „Revolutionärer Zorn 1“ im Autonomen Blättchen #43 in welchem behauptet wird, dass anonyme Angriffe auf Funkantennen „nicht emanzipatorisch“ wären. Anonym wird im Folgenden gleichbedeutend mit „ohne Bekenner*innenschreiben“ benutzt. Als Argument dient „R & Z“ die These, dass unter […]

Kategorien
Alle Beiträge

[Zum Stand einer anarchistischen Debatte um Angriff] Teil 6: Eine Debatte zwischen den Feministischen Autonomen Zellen (FAZ) und einer*m Verfechter*in der Anonymität

[Nicht die einzige jüngere Debatte um Aspekte der Bekennung unter fixen Gruppennamen, die auch viele angrenzende Themen streift, aber immerhin eine schriftlich festgehaltene, fand im letzten Jahr um die Feministischen Autonmen Zellen statt. Sie soll im Folgenden wiedergegeben werden.] Wozu dann der Name? »Wir fragten uns: Wurden Aktionen gemacht, um etwas zu erreichen, oder weil […]

Kategorien
Alle Beiträge

[Zum Stand einer anarchistischen Debatte um Angriff] Teil 5: Wer schreibt denn da?

[Bei der Frage um Bekennungen müssen heute ebenso wie auch in der Vergangenheit auch spezifische Fragen der Repression berücksichtigt werden. Neben den als Metadaten hinterlassenen digitalen Spuren oder jenen analogen, die auf den aus der Mode gekommenen Papierversionen von Bekenntnissen hinterlassen werden können (z.B. Fingerabdrücke, DNA-Spuren, mechanische Eigenschaften von Papier, Tinte/Toner, Drucker, Handschriften, etc.) ermöglichen […]

Kategorien
Alle Beiträge

[Zum Stand einer anarchistischen Debatte um Angriff] Teil 4: Eine Diskussion zwischen inhaftierten Mitgliedern der CCF und Verfechter*innen der Anonymität des Angriffs

[Nach zwei Beiträgen aus dem italienischen Kontext soll hier eine Debatte eines internationaleren Kontextes reproduziert werden, bevor ich mich dem hiesigen Kontext zuwenden will. Die folgende Debatte fand zwischen inhaftierten Mitgliedern der Verschwörung der Feuerzellen (CCF) sowie der Informellen Anarchistischen Föderation/Internationale Revolutionäre Front (FAI/IRF) und einigen Verfechter*innen der Anonymität des Angriffs statt.] Sagt nicht, dass […]

Kategorien
Alle Beiträge

[Zum Stand einer anarchistischen Debatte um Angriff] Teil 3: Zur Anonymität, Bekennung und Reproduzierbarkeit der Aktion

[Wie auch der erste Beitrag entstammt auch dieser Beitrag einem anderen Kontext. Er wurde in der italienischen Zeitschrift Fenrir veröffentlicht. Meiner Meinung nach formuliert er jenseits eines Dogmatismus um Bekennung ja oder nein, einige durchaus relevante Überlegungen zu diesem Thema, die meines Wissens im hiesigen Kontext bislang wenig und wenn, dann häufig nur von formelleren […]

Kategorien
Alle Beiträge

[Zum Stand einer anarchistischen Debatte um Angriff] Teil 2: Über einige alte, aber aktuelle Fragen unter Anarchisten, und nicht nur …

Einleitung Es gibt Fragen, die schon seit Jahrhunderten die Geschichte der Revolte begleiten. Es sind Fragen, die stets zurückkommen werden, die in schwierigen Momenten an unserer Tür klopfen und sich gewaltsam Zutritt verschaffen… um plötzlich unsere Absichten völlig in Frage zu stellen. Es sind Fragen, die nur selten in geschriebenen Worten Niederschlag gefunden haben. Wir […]

Kategorien
Alle Beiträge

[Zum Stand einer anarchistischen Debatte um Angriff] Teil 1: Einleitende Worte

Wiederholt sind in jüngster Zeit wieder Debatten darum entbrannt, ob man sich zu Angriffen auf die Herrschaft bekennen sollte oder nicht, ob es mit anarchistischen Ideen vereinbar wäre, anzugreifen ohne sich zu bekennen und sogar rund um die Frage, ob wiederholte Angriffe unter einem wiederkehrenden Namen erstrebenswert seien oder nicht. Diese oft, wie auch aktuell, […]