Black Lavenders Lyrik-Ecke Woche 40

Download als eBook oder PDF:

an die zeitenläufte

auf lange nicht begangenen wegen 
such ich nach all den fragen 
auf die ungezählten antworten
die mein leben einrichten
und mir die welt verstellen

wann hab ich aufgehört
euch fremd zu sein und wann 
begonnen euren wahrheiten zu folgen
und an der nacht zu zweifeln

erwartet keinen dank von mir
und kein erinnern


ein sommerbild

wie blütenblätter des mohns
fallen dir meine träume aus
du hältst mich fest
lass mich und vertraue
dass ich dir blühe
auch wenn ich schön für alle bin


von monden und menschen

öde ist es
nacht für nacht
fahles licht
geborgt zudem
der erde –
narzisstisch unter
den planeten –
zuzuwerfen und
periodisch nur
im schatten stehend
ruhe finden

und öde ist‘s
um sie
zu kreisen
die als mitte nur
sich selber kennt
gefangner ihrer schwerkraft
an fäden angehängt
und gibt es tausend sonnen
die aus sich selber leuchten


Wenn dir die Werke gefallen, findest du im Buchhandel auch den Gedichtband >>mein lavendel trägt schwarz<<.

»mein lavendel trägt schwarz« ist eine sammlung von gedichten, die zum größten teil im jahr 2020 geschrieben
worden sind. die gedichte berühren unterschiedliche themen – von liebe und sterben; eros und politik, fernweh
und der kraft der hoffnungslosigkeit – um endlich die dinge und verhältnisse zu ändern. sie sind ein versuch, nicht
im zynismus unterzugehen. und sie sind ein zärtlicher blick auf all die kleinen dinge, die sonst nicht gesehen werden.

Die Einnahmen für das Buch werden als Spenden weitergereicht. Die erste Spende in Höhe von 120€ ging vor Kurzem an die RosaLinde in Leipzig.

Black Lavender
Letzte Artikel von Black Lavender (Alle anzeigen)
Download als eBook oder PDF:

Black Lavender

black lavendel - christliche anarchistin - schreibt, um nicht zu verzweifeln oder zynisch zu werden - wohnt in ihrem fernweh nach einer anderen welt, in der wir weder uns noch andere ausbeuten - antinational - vegan - queer - verliebt. motto: lyrik ist die fortsetzung der verzweiflung mit anderen mitteln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.