Kategorien
Alle Beiträge

Amsterdam: Bericht von der Spontandemo zum Internationalen Tag gegen Polizeigewalt

Übersetzung eines Berichts auf Indymedia NL

Zu Ehren des Internationalen Tages gegen Polizeigewalt haben wir einen spontanen Marsch entlang der Spuistraat organisiert. Wir blockierten den Verkehr, marschierten mit zwei Bannern („Bad cop – bad cop“, „From Amcterdam to London to Greece – Everyone Hates The Police“) und Leuchtsignalen, während wir Slogans skandierten und Flyer verteilten. Es waren etwa 25 Leute. Wir sahen Solidarität aus Vrankrijk, als sie 2 Transparente abwarfen („Police violence is not an accident“, „Fuck the police“) und uns vom Dach aus mit Leuchtsignalen grüßten. Niemand wurde während der Aktion verhaftet.

Solidarität statt Polizeigewalt! – Von Amsterdam über London bis Griechenland – Alle hassen die Polizei

Polizeigewalt ist für viele Menschen in den Niederlanden leider tägliche Realität. Tägliche Beispiele dafür sind Abschiebungen, Zwangsräumungen und Racial Profiling. Ein weiteres Beispiel sind stichprobenartige Ausweiskontrollen, mit denen BIPoC, Obdachlose, Sexarbeiter:innen, Antifaschist:innen, Umweltaktivist:innen, Queers, Behinderte und Menschen mit psychischen Problemen ständig konfrontiert sind und die oft in unverhohlener Gewalt gegenüber den Kontrollierten enden, während die Menschen der Oberschicht, die nach den Regeln des repressiven neoliberalen Spiels spielen, überrascht sind, warum wir wütend sind und die Polizei abschaffen wollen.

Im Jahr 2015 wurde die ganze Welt Zeuge des Mordes an Mitch Henriquez, der von den rassistischen Cops von Den Haag ermordet wurde. Vor ein paar Wochen kamen die Cops mit nur sechs Monaten Haft auf Bewährung wegen Körperverletzung davon, während die Beweislage für uns, solidarischen Menschen rund um den Globus, und Mitchs Familie eindeutig war: MITCH HENRIQUEZ – das war Mord!

Im vergangenen August wurde der psychisch kranke Influencer aus Deutschland Sammy in Amsterdam vorsätzlich erschossen, nachdem er einen psychischen Zusammenbruch hatte und mit einem Messer durch Amsterdam lief. Die Situation schien gefährlich zu sein, doch die Videos zeigen deutlich, dass bei der Menge an Cops der umfangreiche Einsatz von verschiedenen Waffen nicht nötig war und auch nie sein wird. Seine Eltern erklären in deutschen Zeitungen: „Die Amsterdamer Polizei hat unseren Sohn getötet“.

Berichte von unseren Gefährt:innen in Obdachlosenheimen und psychiatrischen Kliniken: Die Polizei ist offensichtlich nie bereit, eine Situation zum Wohle aller Beteiligten zu lösen. Vielmehr stellt sich heraus, dass die Cops in den Niederlanden in Wirklichkeit gewalttätige Schweine sind. Unglaubliche Gewaltanwendung scheint die häufigste Praxis zu sein, wenn es um das Problemlösungsrepertoire der Cops geht. Die Sozialarbeiter:innen, Pflegekräfte, Psychiater:innen und Freiwilligen berichten, dass sie mehr Angst haben, die Polizei zu rufen, als gefährliche Situationen selbst zu lösen.

Es gibt eine unglaubliche Menge an gemeldeten und nicht gemeldeten Fällen in den Niederlanden, die wir hier besprechen könnten, aber es taucht fast täglich auf unseren Social Media Kanälen und in unseren Nachbarschaften auf und es wird immer unmöglicher, wegzuschauen. Der Tod von George Floyd sollte ein Startpunkt sein, aber die Solidarität muss über dieses temporäre Erheben hinausgehen, da sich nichts geändert hat und es nicht nur ein US-Problem ist!

In Luik, Belgien haben 4 Cops erst letzte Woche eine Schwarze Frau gewaltsam angegriffen, was zu Protesten führte, mit denen wir solidarisch sind — ja Gewalt und Plünderung sind die Sprache der Unerhörten! (Siehe Bericht hier) Und natürlich nicht zu vergessen, dieses ekelhafte Schwein aus London, das Sarah Everard ermordet / Femizid begangen hat, war ein Polizist! Diejenigen, die ihre Mahnwache gewaltsam verhinderten – waren Cops.

Im Parlament und auf institutioneller Ebene wird Kriminalität oft auf Randgruppen, Gangkriminalität und politische Aktivist:innen geschoben, doch für uns ist klar, dass die größte Gang in der Stadt Uniform trägt. Die Kriminellen sind die Cops!

WIR WOLLEN GERECHTIGKEIT FÜR ALLE OPFER VON POLIZEIGEWALT UND SOFORTIGEN WANDEL!! – KEINE:R WIRD VERGESSEN!

Wir wollen die Abschaffung der Polizei und die Entwicklung von alternativen Konzepten für die Cops und das Justizsystem, einschließlich der Gefängnisse.

Wir wollen soziale Konzepte und Lösungen, die nicht darauf abzielen, Menschen zu bestrafen und einzusperren, um soziale Probleme wie psychische Gesundheit und Obdachlosigkeit unsichtbar zu machen. Wir brauchen soziale Lösungen für soziale Probleme.

Wir wollen, dass du nicht wegschaust und dich engagierst, wenn du weiß bist (indem du zum Beispiel filmst, intervenierst und berichtest), werde aktiv im Kampf gegen Polizeigewalt, Faschismus und Rassismus! Wir werden zurückschlagen!

GERECHTIGKEIT FÜR ALLE OPFER VON POLIZEIGEWALT ÜBERALL – SCHAFFT DIE POLIZEI AB – FÜR EINE BESSERE ZUKUNFT FÜR ALLE