Ready To Resist

Download als eBook oder PDF:

In diesem kurzen Essay erzählt Salonika, was Widerstand persönlich für sie bedeutet.

Das System ist im Arsch. Wenn du das hier liest, weißt du das wahrscheinlich schon. Du bist hier, weil du weißt, wie abgefuckt das System ist. Du weißt, dass es auf der Unterdrückung von Menschen, Nichtmenschen und dem gesamten Planeten basiert. Du weißt, dass wir dieses System bekämpfen müssen, dass wir ihm mit allem, was wir haben, Widerstand leisten müssen. Vielleicht tust du das sowieso schon. Ich werde einige der Wege teilen, auf denen ich Widerstand geleistet habe.

Widerstand erfordert Mut.
Widerstand bedeutet, für das einzustehen, was richtig ist. Es erfordert die Bereitschaft, sich gegen einen Feind zu stellen, der so mächtig ist, dass eine Niederlage unausweichlich scheint. Manchmal kann es sogar erforderlich sein, sich gegen deine Liebsten zu stellen. Die Mehrheit der Menschen, einschließlich unserer Lieben und sogar wir selbst, sind indoktriniert in diese menschliche, männliche und weiße Vorherrschaftskultur, die das Leben hasst. Jede Person, die es wagt, sich gegen diese Kultur zu stellen, wird wahrscheinlich auf vielen Ebenen angegriffen, emotional, sozial, finanziell oder sogar körperlich. Ich bin sicher, dass viele von uns damit konfrontiert wurden. Ich war solchen Angriffen ausgesetzt, weil ich mich weigerte, mit dem hirnlosen Konsumverhalten mitzugehen, weil ich eine radikale Sichtweise unter nicht-politischen Gruppen vertrat und weil ich mich weigerte, mich dem dominanten Narrativ anzupassen. Ich wurde überredet, belästigt oder bedroht, mich zu unterwerfen. Bedauerlicherweise waren ein paar dieser Angriffe erfolgreich. Sie dienen dazu, uns daran zu erinnern, wie mächtig das herrschende System ist und wie viel Mut es erfordert, dagegen aufzustehen.

Widerstand bedeutet, vorbereitet zu sein.
Das System dient niemandem. Es ist von Natur aus mit Fehlern behaftet. Normalerweise werden diese Fehler durch Annehmlichkeiten wie 24-Stunden-Strom, heißes Wasser, das aus dem Wasserhahn fließt, oder die Möglichkeit, sich sofort mit jeder Person zu verbinden, überdeckt. Der Genozid und die Sklaverei, die all dies möglich machen, werden gut versteckt. Es gibt jedoch Zeiten, in denen die Ungerechtigkeiten des Systems offensichtlich werden, Zeiten, in denen die inhärenten Fehler nicht mehr versteckt werden können. Das Versagen der globalen Lieferkette während der ersten Teile des Lockdowns ist ein Beispiel dafür.

Zu den alltäglichen Beispielen gehören extreme Fälle von Gewalt gegen eine Person einer unterdrückten Gruppe, vor allem, wenn man davon ausgehen kann, dass die Gewalt niemandem dient. Diese Vorfälle eröffnen die Diskussion über systemische Fehler und können zu strukturellen Veränderungen führen, zum Guten oder zum Schlechten. Widerstand bedeutet, bereit zu sein, solche Situationen wahrzunehmen und zu nutzen, um die Fehler im System aufzuzeigen und das Momentum für positive Veränderungen zu lenken.

Widerstand sollte auch strategisch sein.
Es bedeutet, die besten und effektivsten Mittel zu erwägen, um die eigenen Ziele zu erreichen. Wir haben es mit einem System zu tun, das über weitaus mehr Ressourcen und mehr Macht verfügt. Wir dürfen nicht verschwenderisch mit unserer Zeit und Energie umgehen. Manchmal bedeutet das, sich aus einem Kampf zurückzuziehen. Es ist nicht möglich, jedes Argument, jeden Rechtsfall, jeden Kampf gegen das System zu gewinnen. Effektiver Widerstand erfordert, dass wir die Kämpfe identifizieren, die es wert sind, unsere begrenzte Zeit und Energie darauf zu verwenden.

Widerstand kommt in verschiedenen Formen.
Unabhängig von den Nuancen in unseren politischen Ideologien oder den Unterschieden in unseren Lebenssituationen, gibt es viele Möglichkeiten, dem System zu widerstehen. Für mich ist der Kampf für mein Recht auf geplante Elternschaft eine Form des Widerstands. Für eine Frau, die sich ihr ganzes Leben dem Patriarchat unterworfen hat, ist der Kampf gegen den Druck ihrer Familie, ihre Tochter abzutreiben, Widerstand. Jede Form des Widerstands gegen diese Kultur sollte begrüßt werden.

Ich glaube, Derrick Jensen könnte nicht deutlicher sein, wenn er sagt:

„Das Gute daran, dass alles so abgefuckt ist, ist, dass egal wo man hinschaut, es großartige Arbeit gibt, die getan werden muss.“

SchwarzerPfeil
Folge uns!
Download als eBook oder PDF:

SchwarzerPfeil

Artikel und Übersetzungen von der Gruppe SchwarzerPfeil Übersetzungen bedeuten nicht automatisch Zustimmung mit dem Inhalt. Folge uns auf Mastodon: @schwarzerpfeil@antinetzwerk.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.