Black Lavenders Lyrik-Ecke: Woche XVI

Für E-Reader:

Jede Woche eine kleine Auswahl an Gedichten mit politischem, gesellschaftlichem und philosophischem Einfluss

Von Black Lavender, Anarchistin & Poetin der kleinen Dinge


liebe in zeiten der menschlichkeit

riss im gewölbe
bröckelndes fundament
an wänden der glitzer noch
überall

selbstbetrogen
als gäbe es noch gründe
stehen sie mit leeren worten
überall

drehen girlanden
drechseln verklärungen
opfern ihre getöteten
immer wieder

ist die zeit gegangen zu sein schon vorbei


albtraum in kummer

gruslig der mond

gießt sein licht mir ins

zimmer und hockt ein

albtraum auf meinem

bett

 

im fahlen nachtlicht

zittert und tastet

mitleidheischend

er nach meiner

hand

 

silberbleichig fürchtet

er sonne und taglicht

und die realität

macht ihm nur

angst

 

wie traurig denk ich

ein albtraum in panik

und wie beschissen

ist bitte die

realität

 

Black Lavender
Letzte Artikel von Black Lavender (Alle anzeigen)
Für E-Reader:

3 comments on Black Lavenders Lyrik-Ecke: Woche XVI

  1. Hi Black Lavender!

    Danke fürs Teilen deiner Gedichte, ich habs richtig gern gelesen. Ich würd gerne ein Gedicht von mir daneben stellen, vielleicht liest es ja jemand gerne 🙂

    Meditationen für ein besseres Weltklima, Mondlicht und unbehauene Natursteine

    dieser mensch lag neben mir im bett
    und sprach über die Leichtigkeit des Seins
    und es war wirklich unerträglich
    darüber wie die Sonne den Baum küsste
    und den ganzen scheiß und Meditation

    Meditation für ein besseres Klima was für eine bodenlose frechheit
    geh mal paar audis anzünden oder so nen scheiß suv
    die leute werden sich schon an den nahverkehr gewöhnen
    und ihre bälger können doch den walking bus nehmen
    dann reden die vielleicht auch mal mit mehmet und sun

    und dieser mensch liegt neben mir im bett
    und spricht vom Mondlicht das durch das Fenster fällt
    und die unbehauenen steine die sich in meinem kopf
    ausnehmend gut neben den haaren dieses menschen gemacht haben
    die lachen mich aus

    was bin ich für ein verzweifeltes Seitanwürstchen
    sogar die scheiß steine lachen mich aus
    dabei wollte ich nur einen kleinen feinen romantischen Urlaub
    und wiesen die auf Blumen blühen und ne fette hummel und dieser mensch
    hätte gesagt die stechen nicht und ich wäre mit der Schöpfung im reinen gewesen

    aber Meditationen fürs Klima und abgedroschenes zeug über Mondlicht und unbehauene steine na dann meditier doch ich halt mich an die steine im mondlicht scherben reflektieren besser als

    dieser mensch schaut mich erschrocken an ich habe wohl geschäumt
    ich entschuldige es mit einer ausgedachten epilepsie und dieser mensch
    Warum hast du mir das nie erzählt
    na weil du noch nie über meditationen fürs klima und diese kitschkacke über den mond produziert hast und weil ich dachte deine haare passen zu den unbehauenen natursteinen

    ach ist nicht so schlimm das kommt vor wehe du empfiehlst mir Globuli

    Ich will alles über dich wissen nein willst du nicht weil dann haben wir zwei gar keine chance mehr freundchen und die karten stehen sowieso schon schlecht miserabel würde ich sagen
    hundsmiserabel also gut frag schon na so spontan weiß ich jetzt auch nicht ja dann sag doch sowas nicht und dann ist dieser mensch ruhig aber nur äußerlich

    dieser mensch liegt jetzt neben mir im bett und hält die schnauze was besser zum mondlicht und den natursteinen passt

    wehe dieser mensch meditiert morgen für ein besseres weltklima ey dann bin ich hier raus

    ich frage mich ob die natursteine nicht von anfang an besser zur gehirnmasse dieses menschen gepasst haben und ob ein wenig mondlicht da vielleicht mal bisschen was aufhellen könnte haha

  2. ich mag es sehr. ich finde es ja eher echt krasse prosa. oder prosalyrik halt.
    wirklich stark. haste noch mehr davon? weil – dann kannste doch ein schwarzer pfeil werden und ein kollege.
    liebe grüße
    black lavender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.