Kategorien
Alle Beiträge

Black Lavenders Lyrik-Ecke: Woche XII

Jede Woche eine kleine Auswahl an Gedichten mit politischem, gesellschaftlichem und philosophischem Einfluss

Von Black Lavender, Anarchistin & Poetin der kleinen Dinge


lyrische männerträume

recken bezwungen 
frauen niedergerungen 

drachen geritten 
löwennägel beschnitten 

einhorn gefangen 
im fels gehangen 

tiefen durchschritten 
in wüsten gelitten 

die meere bereist 
die erde umkreist 

die geliebte gezüchtigt 
den chef berichtigt 

der ehefrau widersprochen 
am asphalt gerochen 

weltformel ersonnen 
lyrikpreise gewonnen 

den sinn gefunden 
zum held sich geschunden

grandioses leben 
im stetigen streben 
in einsamen nächten 
im richten und rechten 
ein mann 
und ist mit der kehrwoche dran


einmal 

die narben von deinen händen
siehst du
nicht die trümmer meiner welt

wer gab dir das recht 
wer dein lachen 
auf meinem schweigen 

während steine schreien 

zu staub zermahlen 

mit dem staub erhebe ich mich
und tanze deinen untergang


ein letzter kuss 

der nachtwind trägt 
die lust mit sich 

wir an harter kante 
meine träne in deinem 
haar schmeckte ich das salz 

in meinem kopf ein rausch 
fahre ich 
durch unbewohnbare gedanken

und tröste einen albtraum der sich 
an der realität zerbricht

Black Lavender
Letzte Artikel von Black Lavender (Alle anzeigen)

Von Black Lavender

black lavendel - christliche anarchistin - schreibt, um nicht zu verzweifeln oder zynisch zu werden - wohnt in ihrem fernweh nach einer anderen welt, in der wir weder uns noch andere ausbeuten - antinational - vegan - queer - verliebt. motto: lyrik ist die fortsetzung der verzweiflung mit anderen mitteln