Kategorien
Alle Beiträge

Black Lavenders Lyrik-Ecke: Woche II


Jede Woche eine kleine Auswahl an Gedichten mit politischem, gesellschaftlichem und philosophischem Einfluss

Von Gastautorin Black Lavender, Anarchistin & Poetin der kleinen Dinge


im stillstand (april 2020)

selbstentfremdet durch freizeit
träumen wir vom hamsterrad
und rasseln nach ketten

zum stillstand gekommen
wie die jungfrau zum kinde
unverschuldet befreit

was fangen wir an


bei jeder feier

bei jeder feier leere
stühle auf denen nur
namen sitzen ohne
die menschen
aus den vergilbten alben
die ihr allein geblieben sind

hinter den stühlen die leeren
stuhlreihen all der niegeborenen
die sie nie gesehen hat
all die kinder und kindeskinder
derer aus den vergilbten alben
die ihr allein geblieben sind

ohne bild
ohne gesicht
ohne geschichte

nur der schmerz um sie bleibt
bei jeder feier
kann sie nicht vergessen
was nie war


machtdiskursverschiebung

lange schon her
sitzen wir uns gegenüber
die realität und ich

doch alles wie immer
die gleichen argumente
vernunft und logik der realität

karikatur meines deutschlehrers
sie hört mir nicht zu
wir reden aneinander vorbei

sie hat die fakten
sie hat die beweise
und sie hat recht wie so ein mann

am ende ein nicken
ich hole mein einhorn
streue zauberpulver auf meinen weg

Black Lavender
Letzte Artikel von Black Lavender (Alle anzeigen)

Von Black Lavender

black lavendel - christliche anarchistin - schreibt, um nicht zu verzweifeln oder zynisch zu werden - wohnt in ihrem fernweh nach einer anderen welt, in der wir weder uns noch andere ausbeuten - antinational - vegan - queer - verliebt. motto: lyrik ist die fortsetzung der verzweiflung mit anderen mitteln