Black Lavenders Lyrik-Ecke: Woche I

Download als eBook oder PDF:

Jede Woche eine kleine Auswahl an Gedichten mit politischem, gesellschaftlichem und philosophischem Einfluss

Von Gastautorin Black Lavender, Anarchistin & Poetin der kleinen Dinge


konventionen

dass wir nackt zur welt kommen
verschleiert uns
dass wir vor aller geburt
längst in das kleid unserer
zeit verwoben sind

untrennbar verhüllt sind wir
schämen uns
nicht nackt zu sein

erkennen uns selber nicht

und rissen wir die schleier von uns
zerrissen wir uns unsre haut
in fetzen hinge unser selbst

vielleicht lernten wir neu sehen
was vor augen liegt
uns und ohne schein
in den wir verwoben sind
schon vor aller geburt


subjektivation

ich und
ein hoffnungslos –

wir sind nicht das sozialamt
der welt
sagt das sozialamt

während sie mich zuordnen nach herkunft
gender und verwertbarkeit
halte ich meine nummer fest

selbst meine angetastete würde trage ich
nur als allgemeinbegriff mit mir herum
ein mensch
wie stolz das klingt

– und lese was da steht
dieses los gewinnt leider nichts

Black Lavender
Letzte Artikel von Black Lavender (Alle anzeigen)
Download als eBook oder PDF:

Black Lavender

black lavendel - christliche anarchistin - schreibt, um nicht zu verzweifeln oder zynisch zu werden - wohnt in ihrem fernweh nach einer anderen welt, in der wir weder uns noch andere ausbeuten - antinational - vegan - queer - verliebt. motto: lyrik ist die fortsetzung der verzweiflung mit anderen mitteln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.